*** Handy Netze ***

Die Vorwahlen sind von der Bundesnetzagentur wie folgt vergeben, siehe auch Vorwahl 01 :

  • Telekom: 01511, 01512, 01514, 01515, 01516, 01517, 0160, 0170, 0171, 0175
  • Vodafone: 01520, 01522, 01523, 01525, 01526 (ab März 2014), 0162, 0172, 0173, 0174, 01529 (Tru)
    • Virtuelle Netzbetreiber (nutzt Netz von Vodafone, im Hintergrund eigene Infrastruktur): 01521 Lycamobile
  • E-Plus: 01573, 01575, 01577, 01578, 0163, 0177, 0178
    • Virtuelle Netzbetreiber (nutzen Netz von E-Plus, im Hintergrund eigene Infrastruktur): 01570 Telogic (Betrieb eingestellt), 01579 Sipgate Wireless
  • O2: 01590, 0176, 0179

Logo 3

Lycamobile Logo 120x60

1 - Telekom Deutschland GmbH

Die Deutsche Telekom AG ist eines der größten europäischen Telekommunikationsunternehmen. Ihr Sitz ist Bonn.

Das Unternehmen betreibt technische Netze (ISDN, xDSL, Satelliten, Gigabit-Ethernet, ATM, 2G, 3G, 4G usw.) für den Betrieb von Informations- und Kommunikationsdiensten (IuK), etwa Telefonen (Festnetz und Mobilfunk) oder Onlinediensten. Die Deutsche Telekom war bis Anfang 2008 außerdem einer der wichtigsten Betreiber von Rundfunksendern in Deutschland. Die für den Senderbetrieb zuständige Tochtergesellschaft T-Systems Media Broadcast wurde zu diesem Zeitpunkt an die französische TDF Group verkauft, die sie dann zur Media Broadcast GmbH umfirmierte.

Die Telekom Deutschland GmbH ist die für Privatkunden sowie kleine und mittlere Geschäftskunden in Deutschland zuständige Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG. Sie entstand am 1. April 2010 durch Umfirmierung und Eingliederung der Geschäftseinheit für Festnetz T-Home in die T-Mobile Deutschland GmbH. Der Firmensitz der Telekom Deutschland GmbH ist Bonn. [...]

Web Site: www.telekom.de

2 - Vodafone GmbH

Die Vodafone GmbH ist ein deutsches Tochterunternehmen der britischen Mobilfunkgesellschaft Vodafone Group. Sie bietet in Deutschland Mobilfunk, DSL, LTE, Festnetztelefonie und IPTV an.

Die Konzern-Standorte der heutigen Vodafone GmbH befinden sich in Düsseldorf-Heerdt (Vodafone-Campus und Zentrale), Eschborn und Berlin (Konzernrepräsentanz). Daneben gibt es insgesamt acht Regional-Niederlassungen: Hamburg und Langenhagen/Hannover (Region Nord), Berlin (Region Nord-Ost), Dortmund (Region Nord-West), Eschborn/Frankfurt (Region Mitte), Radebeul/Dresden (Region Ost), München (Region Süd), Stuttgart (Region Süd-West) sowie Ratingen/Düsseldorf (Region West). [...]

Web Site: www.vodafone.de

3 - Telefónica Deutschland Holding AG (O2)

Die Telefónica Deutschland Holding AG ist ein Telekommunikationsunternehmen in Deutschland. Über die beiden Töchter Telefonica Germany und E-Plus vertreibt das Unternehmen sowohl Mobilfunk- als auch Festnetzanschlüsse. Die Unternehmensgruppe betreut ca. 47 Mio. Kundenanschlüsse und ist damit der nach Kundenzahlen größte Mobilfunkbetreiber in Deutschland. [...]

Mobile_320x50

Web Site: www.o2online.de

4 - E-Plus

Die E-Plus-Gruppe ist mit rund 25,5 Millionen Kunden (Stand: März 2014) der drittgrößte Mobilfunknetzbetreiber Deutschlands. Vom Jahr 2000 bis zum Oktober 2014 gehörte E-Plus zum niederländischen KPN-Konzern. Im Juli 2013 wurde bekanntgegeben, dass E-Plus von dem spanischen Telekommunikationskonzern Telefónica für fünf Milliarden Euro und 17,6 Prozent der Anteile an Telefónica Germany übernommen werden soll; die Übernahme wurde zum 1. Oktober 2014 abgeschlossen.

Das Unternehmen ist in die Teilbereiche E-Plus Mobilfunk in Düsseldorf und E-Plus Service in Potsdam gegliedert. E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG betreibt die technische Netzinfrastruktur und fungiert als Konzernobergesellschaft, wohingegen E-Plus Service GmbH & Co. KG als Service Provider die Kundenbetreuung übernimmt. Zur Vermarktung von Flatrate-Tarifen nutzt E-Plus die Marke Base. Auch über die Marke Ay Yildiz werden die Dienstleistungen der E-Plus Gruppe angeboten. Die ehemalige E-Plus-Marke vybemobile wurde zum 31. Dezember 2011 eingestellt. E-Plus ist darüber hinaus Eigentümer der Mobilfunk-Discounter blau Mobilfunk, Ortel Mobile GmbH und Simyo. Großkunden werden unter dem Namen „Sympac“ betreut. [...]

Web Site: www.eplus.de / www.eplus-gruppe.de

Netzbetreiber Telekom

a003_Congstar Logo 120x40

congstar ist eine von der Deutschen Telekom AG im Juli 2007 lancierte Zweitmarke für junge und preisbewusste Verbraucher, unter der seither ein Discounter-Tarif auf Postpaid-Basis angeboten wird, zu dem auch Telefonie- und SMS-Flatrates in verschiedene Netze als Tarifbausteine hinzugebucht werden können. Seit Dezember 2007 wird zusätzlich ein Tarif auf Prepaid-Basis, sowie ein Internet-Stick vermarktet. Im Juli 2013 hatte congstar 3 Millionen Mobilfunkkunden. Tarifbausteine gibt es seit dem 1. April 2009 nicht mehr.

Netzbetreiber Vodafone

allmobil

allmobil wirbt unter dem Motto Alles einfach, alles mobil. Es gehörte zur allMobility Deutschland GmbH, die mit der Vodafone D2 GmbH verschmolzen ist.

BILDmobil

Gehörte zur Moconta GmbH, deren Geschäfte später an die allMobility Deutschland GmbH – eine 100%ige Tochter der Vodafone D2 GmbH – übergegangen sind. Die allMobility Deutschland GmbH ist inzwischen mit der Vodafone D2 GmbH verschmolzen. BILDmobil bietet aber nach wie vor eigene Prepaidprodukte an.

EDEKA mobil

Wurde von allMobility Deutschland GmbH verwaltet, welche inzwischen mit Vodafone verschmolzen ist. EDEKA mobil bietet als einer der wenigen, wenn nicht gar als einziger PrePaid-Anbieter, Komfortfunktionen wie Anklopfen, Makeln, Konferenzschaltung und Videotelefonie ohne Aufpreis. Das Mobile Internet ist auf maximal 7,2 Mbit/s begrenzt.

Fyve

Für die Marke FYVE und für die Vermarktung der FYVE-Produkte ist die SevenOne Intermedia, ein Tochterunternehmen der ProSiebenSat.1 Media, verantwortlich. FYVE nutzt das Netz von Vodafone Deutschland und bietet mobiles Internet ab 5 € an.

Rossmann mobil

Gehörte früher unter dem damaligen Namen smobil zur allMobility Deutschland, die mit Vodafone D2 verschmolzen ist. Seit 16. Juli 2013 ist Rossmann der Vertragspartner für Neukunden, unter dessen Namen auch die Mobilfunkleistungen angeboten werden.

otelo

Vodafone startete mit der Marke Otelo am 1. Februar 2010 einen eigenen Discounter.

Netzbetreiber E-Plus

Logo_120x60_gif_aktiv
Seit der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes 1998 ist Tele2 in der deutschen Telekommunikationsbranche aktiv, Sitz der Deutschlandzentrale ist Düsseldorf.

ADAC Mobilfunk für Mitglieder

ADAC startete ab Dezember 2008 eine Partnerschaft mit dem Netzbetreiber E-Plus. E-Plus vermittelt dafür auch Mitgliedsverträge und Werbung für ADAC mit Hilfe der eigenen Webpräsenz.

Blau Mobilfunk

Die Blau Mobilfunk startete mit dem Tarifmodell blau.de am 16. September 2005 im Netz von E-Plus. Gründer waren die ehemaligen Betreiber von handy.de, Martin Ostermayer, Thorsten Rehling und Dirk Freise. Am 19. April 2006 folgte das Tarifmodell blauworld. Im September 2007 hatte blau.de rund 600.000 Kunden.

Im Jahr 2008 hat KPN, die damalige Muttergesellschaft von E-Plus und simyo, 'blau übernommen. Seit 2013 gehört 'Blau Mobilfunk direkt der E-Plus-Gruppe.

debitel-light

debitel-light war das PrePaid-No-Frills-Angebot des Mobilfunk-Serviceproviders  debitel. debitel-light wurde im November 2006 an  blau.de  abgegeben. debitel erwarb 24,9 % an blau.de. 2011 wurde die Marke neu gestartet und wird jetzt im Haus Freenet/Mobilcom-Debitel weiter geführt.

Ortel

Ortel Mobile ist eine Neugründung von KPN als MVNO in Deutschland im Jahr 2010. Zielgruppe sind Mitbürger ausländischer Abstammung.

ring

Die ring Mobilfunk GmbH ging am 1. September 2009 mit dem Angebot ring mit Minuten- und SMS-Preisen von 9 Cent auf den Markt. Sie bietet kostenlosen Versand von Flash-SMS zwischen ring-Kunden an.

simyo - Hier klicken!

simyo ist ein deutscher Mobilfunk-Discounter, der das E-Plus-Netz nutzt und sowohl einen Prepaid-Tarif, als auch einen Postpaid-Tarif (also auf Rechnung) anbietet. Im September 2007 hatte simyo rund 900.000 Kunden . (Ende 2010 1,32 Mio.).

simyo ist ein 100 %-Tochterunternehmen der E-Plus Gruppe.

Netzbetreiber O2

Alice Mobile

Seit März 2009 bot der Internetdienstanbieter HanseNet auch Mobilfunk entbündelt vom DSL-Angebot an. Ein DSL-Anschluss war für die Inanspruchnahme des Produktes einige Zeit nicht zwingend notwendig. Seit Beginn des Jahres 2011 war der Mobilfunkanschluss wieder an das DSL-Produkt von Alice gebunden.

Fonic

FONIC ist eine Zweitmarke von O2, die in Kooperation mit dem Lebensmitteldiscounter Lidl Anfang September 2007 mit einem Prepaid-Tarif in den Mobilfunk-Discountermarkt eingestiegen ist. Innerhalb von vier Monaten konnte Fonic 200.000 Kunden gewinnen. Nach weiteren Werbeaktionen steigerte die Tochtergesellschaft der Telefonica-Gruppe die Kundenzahl bis zum 23. Mai 2011 auf 2 Millionen Kunden. Etwa 225.000 davon hat das Unternehmen im ersten Quartal 2011 neu hinzu gewonnen.

Netzclub

Seit 20. Mai 2010 bietet O2 in Kooperation mit der YOC AG unter dem Namen Netzclub mehrere werbefinanzierte Prepaid-Tarife an. Durch Erstellen eines Interessenprofils und Akzeptieren von maximal 30 Werbenachrichten per E-Mail, Post (optional) und SMS erhielt man wahlweise 100 Freiminuten oder 30 Freiminuten und 30 SMS und 30 MB Datenvolumen oder eine Internetflat mit 200 MB Freivolumen und anschließender Geschwindigkeitsreduzierung (64 kbit/s). Der Einheitspreis betrug 11 Cent pro Minute und SMS. Es musste mindestens eine Werbebotschaft aktiv beantwortet bzw. angeklickt werden, andernfalls wurde das Freivolumen vorübergehend ausgesetzt.

Seit Juni 2011 sind werbefinanzierte Anrufe und SMS nur noch für Bestandskunden verfügbar, der Sponsored Surf-Tarif erforderte mindestens eine Aufladung. Für Neukunden nur noch der Tarif Sponsored Surf Basic mit monatlich 100 MB Freivolumen verfügbar. Nach Verbrauch wird auf nur noch 32 kbit/s gedrosselt; eine kostenpflichtige Erweiterung des Freivolumens oder der Drosselung auf 64 kbit/s ist möglich. Für alle Kunden wurde der Einheitspreis auf 9 Cent pro Minute und SMS gesenkt. Wenige Tage nach der Tarifumstellung wurde die Reaktionspflicht entfernt und vermehrt auf Werbung per E-Mail gesetzt. Die Menge an Werbenachrichten hat sich seither deutlich erhöht (eine Nachricht im Abstand von einigen Tagen).

Zeitlich begrenzt wurde zudem ein „Fan-Tarif“ mit einem Kontingent für Minuten, SMS und Daten angeboten, der zu Beginn auf Netzclub-Kunden mit Facebook-Account begrenzt war.

Schlecker mobil

Ende 2008 startete die Schlecker-Drogeriemarktkette mit dem Prepaid-Produkt Schlecker mobil. Es werden kostenlose Telefonate zwischen Kunden des Anbieters, sowie 9 Cent pro Minute ins Festnetz und alle Mobilfunknetze in Deutschland und 9 Cent pro SMS in alle Mobilfunknetze in Deutschland angeboten, ebenso eine Datenflatrate für 9,99 € pro Monat. Dieses Angebot wird über das O2-Mobilfunknetz realisiert (im Gegensatz zu smobil von Schlecker, welches über das Netz von Vodafone realisiert ist). Seit der Insolvenz Schleckers werden keine Neukunden mehr aufgenommen, der Dienst wird aber für Bestandskunden weitergeführt.

SimTim

SimTim ist am 27. September 2011 als Marke der AnalyticaA Performance Marketing GmbH gestartet. Der Tarif nutzt das Netz von Telefónica O2 Germany, die Gesprächsminute und SMS kosten 7,5 Cent. SimTim wurde von Stiftung Warentest in der Ausgabe 01/12 als günstigster Tarif in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Der Prepaidtarif ist ausschließlich über den SimTim Online-Shop erhältlich.

K-Classic-Mobil

K-Classic-Mobil ist die Eigenmarke der Lebensmittelkette Kaufland und nutzt einen 9-Cent-Tarif im Netz von O2. Die Marke orientiert sich am erfolgreichen Tarif von ALDI und wird ausschließlich über die Kaufland-Filialen vertrieben.

Lidl-Mobile

LIDL-Mobile ist eine Eigenmarke der Discounterkette Lidl. Sie nutzt im Classic Tarif einen 9-Cent-Tarif im Netz von Fonic, welches wiederum zu O2 gehört. Daneben gibt es dieAll-Net-Flat inklusive 500 MB ungedrosseltem Datenvolumen ohne Vertragsbindung. Außerdem wird der sogenannte Smart S-Tarif angeboten. Er enthält 300 Einheiten, die in SMS oder begonnene Gesprächsminuten innerhalb Deutschlands einlösen lassen. Außerdem sind dort 300 MB ungedrosseltes Datenvolumen enthalten, daneben dieCommunity Flatrate. Die auch einzeln buchbare Community-Flatrate ermöglicht es, andere Lidl-Mobile Nutzer gratis telefonisch oder per SMS zu kontaktieren. Daneben gibt es die Smartphone-Internet-Flatrate, die 500 MB ungedrosseltes Datenvolumen enthält. Alternativ wird die Smartphone-Internet-Flatrate S mit 150 MB unbegrenztem Datenverkehr angeboten.

 

werbeplatz